Startseite_3_1
schnecken

Unsere Kitas

Das Kind im Mittelpunkt

Aktuelle Regelungen Kita Betrieb

Zurzeit sind unsere KiTas in Szenario B – das heißt, jedes Kind darf endlich wieder in die KiTa. Darüber freuen wir uns sehr!

Es gibt jedoch Einschränkungen. Das KiTa-G ist weiterhin ausgesetzt. Und weil wir weder Gruppen noch Mitarbeitende mischen dürfen, können wir nicht immer die gewohnte Betreuungszeit anbieten. Das betrifft in erster Linie die Sonderöffnungen wie Früh- oder Spätdienst.

Die meisten unserer Mitarbeitenden sind inzwischen einmal geimpft und sie können sich einmal in der Woche testen lassen. Die sehr strengen Hygienemaßnahmen sind weiterhin einzuhalten und wir bitten alle sehr, die Kontaktbeschränkungen einzuhalten, damit wenigstens die KiTas aufbleiben können. 

Den Familien wurde sehr viel abverlangt in der Zeit der Pandemie und wir hoffen sehr, dass sich nun bald Erleichterungen einstellen. Das liegt im Moment noch auch in der Hand jedes einzelnen.

Bleiben Sie behütet!

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Wie Kitas, Kinder und Eltern die Corona-Lage meistern

Corona trifft auch die 9 evangelischen Kitas und ihre rund 120 Mitarbeiter*innen im Ev.-luth. Kirchenkreis Osterholz-Scharmbeck besonders hart. Wie gehen die Erzieherinnen, die Kinder und die Eltern mit der Krise um? Eine Momentaufnahme vom 25. Februar 2021 vor der erhofften Rückkehr in mehr Normalität.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht:

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Ein anspruchsvoller Beruf
Die Kinder sind zuerst dran
Von Amts wegen: Yvonne Pakheiser arbeitet als Erzieherin in der Kita St. Willehadi

Ein Einblick in den Kita Alltag, ein Bericht von Ulf Buschmann, freier Journalist in Bremen/www.ulf-buschmann.de.

Lesen SIe HIER den Bericht.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Schließung aller Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen

Die Landesregierung hat die Schließung aller niedersächsischen Kindertageseinrichtungen ab dem 16.März 2020 bis zunächst zum 18. April 2020 angeordnet. Diese bundesweite Entscheidung wurde getroffen, um die Ausbreitung von COVID 19 – dem Corona-Virus – zu verlangsamen und die Infektionskette zu unterbrechen.

In den KiTas wird eine Notbetreuung angeboten, sie ist allerdings nur für Kinder bestimmt, deren Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten, d.h. die zur Sicherstellung grundlegender Bereiche der Daseinsvorsorge gehören (Pflege, Medizin und Gesundheitswesen, Polizei, Rettungsdienst, Staats- und Regierungsfunktionen) oder in ganz besonderen Härtefällen. In jedem Fall muss sehr streng geprüft werden. Erst wenn nachgewiesen wurde, dass keine andere Betreuung dieser Kinder möglich ist, kann ein Notgruppenplatz vergeben werden. Die Landesregierung passt die Richtlinien immer wieder an. Informationen finden Sie unter mk.niedersachsen.de. Die Bundesländer handhaben dies zum Teil unterschiedlich, das führt gelegentlich zu Irritationen. Wir handeln nach den niedersächsischen Vorgaben.

Unsere KiTas sind telefonisch und über Email zu erreichen. Die Mitarbeitenden arbeiten und machen alles, wozu sonst die Zeit fehlt, ABER: ihnen fehlen die Kinder!

Sie finden hier einige Anregungen für die gemeinsame Zeit zu Hause, die sicher auch anstrengend sein kann. Wenn sich jedoch alle an die angeordneten Vorgabe der Kontaktsperre und KiTa-Schließung halten, ist diese herausfordernde Zeit vielleicht begrenzt.

Bleiben Sie behütet.

Ideen und Tipps für zuhause

_________________________________________________________________________________________________________________________

Willkommen in den neun evangelischen KiTas in Osterholz-Scharmbeck.
Wir begleiten Familien in der Erziehung, Bildung und Betreuung ihrer Kinder:


Kompetent – flexibel – engagiert


Sie finden unsere verschiedenen Angebote im ganzen Landkreis. Die Leiterinnen der Einrichtungen beraten Sie gern hinsichtlich der benötigten Betreuungszeiten und bestmöglichen Betreuung für Ihr Kind.


Dabei haben wir stets die Bedürfnisse und Möglichkeiten des Kindes im Blick und jedes Kind ist uns willkommen, unabhängig von Herkunft, Religion und des körperlichen Leistungsvermögens. 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________