Über uns

Dem Ev.-luth. Kindertagesstättenverband gehören acht Kirchengemeinden mit ihren neun KiTas an. Gemeinsam verantworten sie die Trägerschaft für 140 Mitarbeitende und  540 KiTa-Plätze.

Mit der Geschäftsführung ist die professionelle Abwicklung des operativen Geschäftes gewährleistet. Die pädagogische Leitung ist für die Begleitung der Einrichtungsleitungen, die Personal- und Qualitätsentwicklung und Weiterentwicklung der pädagogischen Konzepte verantwortlich.

Betriebswirtschaftlich liegen die Haushaltsplanung, Personalverwaltung, Abrechnungen, Jahresabschlüsse oder Gebäudemanagement und alle weiteren Verwaltungsaufgaben in der Hand der betriebswirtschaftlichen Leitung.

Der Verbandsvorstand, dem aus jeder Kirchengemeinde ein Vertreter angehört, hat die Gesamtverantwortung und entscheidet über Grundsätze und wesentliche Themen, die alle KiTas bestreffen.

Außerdem werden die KiTa-Teams durch eine Fachberatung des KiTa-Verbandes unterstützt.

Die Kirchengemeinden sind weiterhin enge Begleiter „ihrer“ KiTa und sind als Partner für die religionspädagogische Betreuung von Kindern und Mitarbeitenden zuständig. Die KiTas verstehen sich auch nach der Verbandsgründung als wesentlicher Bestandteil der Kirchengemeinde.